>>>zurück<<<

Funkelperlenaugen

 

Im Hürdenlauf, über tausend Wenn und Aber

Anstatt geradeaus auf ein unbekanntes Ziel

Ich stehe mir wieder mal selbst genau im Weg

Wo ist die Ruhebank in diesem grenzenlosen Spiel?

Ich denk zu viel an Übermorgen ich denk zu viel an mich

Hab mir den Blick verstellt auf jetzt und hier und dich

Und was machst du?

 

Du blitzt mich an mit deinen Funkelperlenaugen

Es tut so gut da ist so viel für mich drin

Das hilf viel besser als jedes Reden jedes Denken

Nur noch fühlen nur noch spüren macht jetzt Sinn

 

Die Wellen schlagen fast schon über uns zusammen

Doch mit dir im Boot ertrag ich jede rauhe See

Der Wind schlägt mir wieder mal peitschend ins Gesicht

Doch mit dir im Rücken tuts nur halb so weh

Lass mich nicht allein mit mir lass mich ganz bei dir

Will doch noch so viel spüren dich und jetzt und hier

Und was machst du?

 

Du blitzt mich an mit deinen Funkelperlenaugen

Es tut so gut da ist so viel für mich drin

Das ist wie Balsam wie ein echtes kleines Wunder

Das heilt viel besser als jede Medizin

Komm und halt mich, halt mich fest und drück mich

So fest wie du kannst

Halt mich, halt mich fest und drück mich

So fest wie du kannst

Halt mich, drück mich, halt mich, drück mich, halt mich

So fest wie du kannst

 

Fallen
(T. & M.: Hartmut Engler)

Mein Kartenhaus ist wieder eingestürzt,
weil der Wind von mehr als einer Seite kam
all die Farben sind jetzt überall
mir bleibt ein schwarzes Loch und eine Hand

Wenn ich sie hebe wird sie schwer wie Blei
und ist nicht fähig etwas neues zu bauen
ich weiß, ich könnte, wenn ich wollte
doch wollen können kann ich nicht
mir fehlt der Mut, mich zu trauen

Hinter mir zerschmettert
Glas wie Porzellan
vor mir zerspringt der Spiegel
in dem ich mich sonst sehen kann

ich mach die Augen zu
und lasse mich fallen
ich hoffe, jemand fängt mich auf

ich dreh mich im Kreis
mit verbundenen Augen
bis mir jemand die Richtung zeigt

Du bist da und strichst mir über´s Haar
Du fängst mich auf wie warmer, weicher Sand
du beatmest mich mit allem was du bist
ich fühl die Kraft zurück in meiner Hand

wenn ich dich so spüre
dann kommt die Welt zum stehen
mit dir zusammen könnt ich
Barfuß durchs Scherbenmeer gehen

denn die Wunde heilt mit der Zeit
doch du und ich erleben zu zwei
trotz aller Scherben zu zweit

ich mach die Augen zu
und lasse mich fallen
ich hoffe, jemand fängt mich auf

ich dreh mich im Kreis
mit verbundenen Augen
bis mir jemand die Richtung zeigt

du machst die Augen zu
und läßt dich fallen
und du weißt, ich fang dich auf

du drehst dich im Kreis
mit verbundenen Augen
bis ich dir die Richtung zeig

>>>zurück<<<

 

 

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!